Bild von MapForce

MapForce

von Altova GmbH

MapForce - grafisches Tool für Datenmapping, -konvertierung und -integration

Visuelles Datenmapping

Öffnen Sie Datenquellen und -ziele als Mapping-Komponenten, fügen Sie mit Drag-and-Drop Datenverarbeitungsfunktionen aus benutzerdefinierten Bibliotheken ein und ziehen Sie dann Verbindungslinien zwischen den zu verknüpfenden Nodes. Die Ausgabe wird mit dem Built-In-Ausführungsprozessor in Echtzeit generiert.

Mapping-Ausgabe

Beim Erstellen eines Mapping-Projekts können Sie mit dem integrierten MapForce-Prozessor Datentransformationen on-the-fly durchführen und diese mit einem Mausklick anzeigen. Dadurch wird das Testen und Perfektionieren komplexer Mappings erheblich vereinfacht, wodurch Sie zeitsparender und produktiver arbeiten können.

Generieren von Transformationscode

Bei XML- und Datenbank-Mappings können Sie den XSLT 1.0/2.0 oder den XQuery- oder SQL-Ausführungscode anzeigen und speichern. Oder Sie wählen Java, C++, oder C# aus, um anhand Ihres Designs automatisch eine fertige Anwendung zu generieren. Auf diese Art können Sie Datenintegrations- und Webservice-Applikationen implementieren, ohne Code schreiben zu müssen. MapForce-generierter Code ist kostenlos und kann ohne Gebühren oder Deployment Adapter verwendet werden.

Leistungsstark, flexibel, kostengünstig

MapForce bietet nie dagewesene flexible Funktionalitäten für komplexe Datenmappings, Konvertierung und Transformation und ist somit das ideale Tool für globale und firmeninterne Datenintegrationsprojekte. MapForce unterstützt das Zusammenführen von Daten aus mehreren Dateien in einer und das Aufsplitten einer Datei in mehrere sowie verkettete Transformationen, bei denen die Ausgabe eines Mappings als Input eines anderen verwendet wird.

MapForce Highlights

  • Mapping Design
  • Datenintegration
  • Datenverarbeitungsfunktionen
  • XML-Mapping
  • JSON-Datenmapping
  • Datenbank-Mapping
  • Unternehmens-ETL
  • Text-, Flat File- und Excel-Mapping
  • EDI-Mapping
  • Webservice Mapping
  • XBRL-Datenmapping
  • Mappen mehrerer Dateien, Aufsplitten auf mehrere Dateien und verkettete Datenmappings
  • Generierung von Datenkonvertierungscode
  • Datenmapping-Dokumentation
  • MapForce Server

Visuelles Datenmapping mit MapForce:

  • Verbinden von Quell- und Zielkomponente mittels Drag-and-Drop
  • Popup-Anzeige von Node-Datentypen
  • Bei Bedarf automatisches Verbinden identer Sub-Elemente
  • Anzeige von Validierungswarnungen und -fehlern im Fenster "Meldungen"
  • Projektfenster zum Organisieren großer Projekte mit vielen Dateien
  • Funktion zum Suchen von Nodes in großen Datenmappings
  • Optionale Integration von MapForce in Visual Studio oder Eclipse

Grafische Mapping-Oberfläche

Mit zahlreichen Optionen zum Verwalten, Visualisieren, Bearbeiten und Ausführen einzelner Mappings und komplexer Mapping-Projekte erleichtert die Benutzeroberfläche von MapForce die grafische Datenintegration. Im Design-Fenster (Abb. oben) werden die Mapping-Komponenten grafisch definiert, Funktionen und Filter für die Datenbearbeitung hinzugefügt und Konnektoren zwischen den Komponenten gezogen, um ein Quellformat ins Zielformat zu transformieren.

Das Design-Fenster enthält Funktionen, mit denen Sie auch mit den komplexesten Mappings arbeiten und diese analysieren und neu definieren können. Durch Klicken auf ein Datenelement wählen Sie dieses aus und können es mit einem anderen verbinden. Durch Positionieren der Maus über bestimmte Bereiche von Mapping-Verbindungen können Popup-Fenster mit Zusatzinformationen wie z.B. Zieldatenelemente oder Datentyp angezeigt werden.

Durch Ziehen mit der Maus können Sie eine Verbindung ändern. Bei gedrückter Strg-Taste können doppelte Konnektoren (Konnektor von derselben Quelle zu einem anderen Ziel) erstellt werden. Wenn Sie die Schaltfläche "Idente Sub-Einträge automatisch verbinden" aktiviert haben, werden alle gleichnamigen Child-Datenelemente automatisch miteinander verbunden.

Beim Verschieben einer Komponente im Mapping-Fenster erscheinen automatisch Hilfslinien für die Ausrichtung der Komponente an anderen Komponenten.

Weitere Datenintegrationstools:

  • Datenverarbeitungsfunktionen
  • Mappen mehrerer Dateien, Aufsplitten auf mehrere Dateien und verkettete Datenmappings
  • EDI-Datenintegration
  • Datenmapping-Dokumentation
  • FlowForce Server

Mapping-Ausgabevorschau

Je nach Datenformat der Ausgabekomponente wird in der Ausgabevorschau Folgendes angezeigt:

  • XML-Daten
  • XSLT 1.0/2.0 Stylesheets
  • SQL-Anweisungen zum Aktualisieren oder Einfügen von Datenbanken
  • Flat Files
  • EDI-Dateien
  • Excel-Arbeitsblätter
  • XML-Dokumente

Anzeige der Transformationsausgabe

Mit dem integrierten MapForce Ausführungsprozessor können Sie Programmcode und die Ergebnisse von XML-, Datenbank-, Flat File-, EDI-, Excel- und XBRL-Mappings in einer Vorschau anzeigen.

Früher musste man zuerst mühsam Programmcode generieren, diesen kompilieren und das Mapping-Ergebnis anschließend anzeigen. Mit dem MapForce-Prozessor können Sie Mapping-Transformationen durchführen und das Ergebnis, das in XQuery, Java, C++ oder C# generiert würde, sofort ansehen und speichern.

Auf dem Ausgaberegister wird eine XML-Datei angezeigt, wenn die Zielkomponente des Mappings ein XML-Schema ist. Beim Mappen auf Flat Files ist das Ergebnis eine CSV- oder Textdatei, Mappings auf EDI-Ziele generieren EDIFACT-Nachrichten oder X12 Transaction Sets, Mappings auf Excel erzeugen Office XML (OOXML) Markup-Code und Mappings auf XBRL-Taxonomien erzeugen XBRL-Finanzberichte.

Beim Mappen auf eine Datenbank sehen Sie in dieser Vorschau die SQL-Befehle, die durch dieses Mapping an der Datenbank ausgeführt würden. Mit dem MapForce-Prozessor kann das SQL-Skript, mit dem die Transformation durchgeführt und die Änderungen an der Datenbank vorgenommen werden, ausgeführt werden.

Vorschau auf XSLT Stylesheets

MapForce bietet Ihnen Reihe von Funktionen zum Entwickeln von XSLT 1.0/2.0 Stylesheets zur Transformation von XML in XML. Während des visuellen Erstellens von Datenmappings generiert MapForce im Hintergrund ein XSLT-Stylesheet. Durch Klicken auf das Register "XSLT" am unteren Rand des Hauptfensters kann das XSLT Stylesheet jederzeit angezeigt werden.

Wenn Sie ein XML-Schema, eine DTD oder eine XBRL-Taxonomie in MapForce einfügen, können Sie optional ein XML Instanzdokument dazu angeben. Wenn Sie Beispieldaten angeben, erlaubt MapForce die Vorschau auf das Resultat durch Klicken auf das Register Ausgabe am unteren Rand des Hauptfensters. Dadurch können Sie sich vergewissern, dass Sie mit Ihrem Datenmapping das gewünschte Ergebnis erzielen.

Integration mit StyleVision

Dank der Integration mit StyleVision lassen sich MapForce XML- und XBRL-Datenmapping-Projektausgabedateien durch Verknüpfung mit einem Vorlagendesign automatisch in HTML, RTF, PDF und Word darstellen. Durch Kombination der Datenmapping-Funktionen von MapForce mit den Layoutoptionen von StyleVision können Sie die Generierung von Berichten automatisieren.

Wenn Ihrem Datenmapping ein Stylesheet zugewiesen wurde, sehen Sie durch einfachen Klick auf das jeweilige Register (HTML, RTF, PDF oder Word 2007+) eine Ausgabevorschau. (StyleVision muss auf Ihrem Computer installiert sein.)

StyleVision unterstützt die Erstellung dynamischer Berichte. Sie erstellen die Layout-Vorlage, die Inhalte werden zur Laufzeit auf Basis des MapForce-Mappings ermittelt. Berichte können zur Berechnung zusätzlicher Daten und zur Erstellung verschiedener Diagramme sogar XPath-Ausdrücke enthalten.

Generierung von Datenkonvertierungscode

MapForce® 2015 kann die Datenintegration und wiederholt auftretende Geschäftsprozesse durch Generierung von Programmcode für komplexe wiederkehrende Datenmappings automatisieren.

MapForce enthält einen integrierten Code Generator, der automatisch anhand von XML-Schema-Definitionen, Datenbanken, Flat Files, EDI-Konfigurationsdateien, Excel-Arbeitsmappen und XBRL-Taxonomien Java-, C++ oder C#-Klassendateien generieren kann. Das Ergebnis ist eine komplette Applikation, die die Mapping-Operationen für Sie durchführt. Sie können die Applikation direkt ausführen, den generierten Code in Ihre eigenen Applikation einfügen oder ihn durch ihre eigenen Funktionalitäten ergänzen.

Die Möglichkeit Programmcode in mehreren Programmiersprachen zu generieren kann sich bei XML-Transformationen in geschäftskritischen Datenmappings und -konvertierungen als extrem nützlich erweisen, da Sie dadurch blitzschnell Datenintegrationsoperationen in Quellcode, den Sie zu Ihren eigenen Applikationen kompilieren können, implementieren können.

Leistungsstarke, flexible, kostengünstige Datenintegration

MapForce-Datenkonvertierung:

  • Mappen von Daten von und auf alle gängigen Datenbanken
  • Mappen von XML-, Flat File-, EDI-, Excel, XBRL- & Webservice-Daten
  • Datenverarbeitungsfunktionen zur On-the-Fly-Konvertierung von Daten
  • Konvertieren von Daten aus mehreren Dateien/in mehrere Dateien
  • Direkter Datei-Input und -Output (Datenstreaming)
  • Automatisieren von Datenmappings mittels Skripting oder durch Generierung von lizenzgebührenfreiem Code
MapForce FeaturesEnterpriseProfessional
32-Bit-Version
64-Bit-Version
Unterstützte Datenformate
Unterstützung für XML
Unterstützung für relationale Datenbanken
Unterstützung für Flat Files (CSV, tabulatorgetrennte Dateien, Dateien mit fester Länge usw.)
FlexText™ Tool zum Parsen strukturierter Textdateien  
Unterstützung für ANSI X12 EDI Messages (Version 3040 bis 6020)  
Unterstützung für HIPAA X12 Transactions (Version 5010)  
Unterstützung für alle UN/EDIFACT EDI-Konfigurationsdateien (Version 93a bis 10a)  
Unterstützung für alle HL7 EDI-Formate (Versionen 2.2 bis 2.6)  
Unterstützung für alle HL7 XML-Formate (Version 3.x)
Unterstützung für SAP IDoc  
Unterstützung für IATA PADIS (Version 92.1 bis 08.1)  
Unterstützung für Excel 2007+ (OOXML)  
Unterstützung für XBRL-Taxonomien & XBRL Dimensions  
Unterstützung für Webservices basierend auf WSDL 1.1/2.0  
Datenverarbeitung
Mapping mehrerer Quell- und Zieldateien
Konvertieren von Daten aus mehreren Dateien/in mehrere Dateien
Verkettete Transformationen
Vordefinierte erweiterbare Funktionsbibliotheken
Visueller Function Builder zur Erstellung von benutzerdefinierten Funktionen
Input-Parameter für die Transformation
Sortieren von Daten nach verschiedenen Kriterien
Optionales Anwenden einer digitalen XML-Signatur auf XML- und XBRL-Ausgabedokumente  
Direkter Datei-Input und -Output (Datenstreaming)
Built-in-Ausführungsprozessor zur sofortigen Ausgabe aller von der Edition unterstützten Datenformate
Verarbeitung von XML-, JSON-, EDI-, CSV- oder FlexText-Komponenten als Strings
Unterstützung für Projektmanagement
Datenmapping-Debugger
 Schrittweise Ausführung von Datenmappings und Analyse von Zwischenwerten  • • 
Setzen von Breakpoints an jedem Input- oder Output-Node •  • 
Anzeige aller temporären Werte im Mapping-Fenster •  • 
Verlaufsanzeige von Werten für alle Datenmapping-Nodes •  • 
Anzeige der teilweise generierten Ausgabe während des Debuggens
XSLT / XQuery Generierung
Generierung von XSLT 1.0- oder schemafähigem XSLT 2.0 Transformationscode
XSLT-Transformationsprozessor zur sofortigen Konvertierung von XML in XML
Generierung von XQuery-Transformationscode
Programmcodegenerierung
Java Code-Generierung:
C#-Codegenerierung
C++-Codegenerierung
Automationsunterstützung
COM-basierte API und Java API
OLE-Unterstützung
ActiveX Control
Befehlszeilenschnittstelle
Bereitstellen und Automatisieren von Mapping-Projekten auf FlowForce Server
Unterstützte Datenbanken
Microsoft® SQL Server® 2000, 2005, 2008, 2012, 2014
PostgreSQL 8, 9.0.10, 9.1.6, 9.2.1, 9.4
Oracle® 9i, 10g, 11g, 12c
MySQL® 5, 5,5, 5.6
IBM DB2® 8, 9, 9.5, 9.7, 10.1, 10.5
IBM DB2 für iSeries® v6.1, 7.1
Informix® 11.70
Sybase® ASE 15
Microsoft Access™ 2003, 2007, 2010, 2013
SQLLite 3.X
Firebird 2.5
Webservice Tools
Mappen von Daten aus REST- und SOAP-Webservices mit Unterstützung für Parameter und Authentifizierung  
Grafisches Erstellen neuer Webservices  
Einbinden von Daten in Webservices  
Verwendung von Webservices als Quelle oder Ziel von Mappings oder als Datenverarbeitungsfunktion  
Unterstützung für die Authentifizierung auf Basis des WS-Security (Web Services Security)-Standards  
Globale Ressourcen
Konfigurierern von / Wechseln zu mehreren Deployment-Umgebungen
Tiefe Integration mit MissionKit Tools
Integration mit Mehrzweck-IDEs
Visual Studio® Integration
Integration mit Eclipse
Mapping-Dokumentation
Dokumentationsgenerierung in HTML, Microsoft® Word oder RTF
Mit StyleVision® generierte benutzerdefinierte Mapping-Analyseberichte
Artikelnummer Bezeichnung Edition Nettopreis Bruttopreis
90602 SMP for Altova® MapForce 2018 Enterprise Edition (1 year) Named Users (1) ENT €359,66 €428,00
90608 SMP for Altova® MapForce 2018 Professional Edition (1 year) Named Users (1) PRO €179,83 €214,00
90614 SMP for Altova® MapForce 2018 Basic Edition (1 year) Named Users (1) BAS €89,75 €106,80
48997 SMP for Altova® MapForce 2018 Basic Edition (1 year) Concurrent Users (1) BAS €200,00 €238,00
49064 SMP for Altova® MapForce 2018 Basic Edition (1 year) Installed Users (1) BAS €49,75 €59,20
34933 SMP for Altova® MapForce 2018 Enterprise Edition (1 year) Concurrent Users (1) ENT €797,48 €949,00
34938 SMP for Altova® MapForce 2018 Enterprise Edition (1 year) Installed Users (1) ENT €200,00 €238,00
34953 SMP for Altova® MapForce 2018 Professional Edition (1 year) Concurrent Users (1) PRO €400,00 €476,00
34958 SMP for Altova® MapForce 2018 Professional Edition (1 year) Installed Users (1) PRO €99,75 €118,70